Archiv für den Monat August 2017

Gepäck

Ein Thema was unglaublich mit Vorfreude aufs reisen verbunden ist und mit Komfort.
Ich bin ein Mensch der schon gerne etwas Sicherheit und Komfort einpackt aber auch nicht unbedingt 20Kilo mit sich rumschleppen möchte.
Plan und Ziel für meine Weltreise:
Handgepäck
Garnicht so einfach, was darf wirklich mit? Besser ein Trolley (kann man sich zur not auch mal draufsetzen und sieht auch etwas schicker aus) oder ein Rucksack (jahrelang super zum reisen gewesen, sehr praktisch aber immer Schlepperei)

Im letzten Frühjahr hatte ich eine Neuerrungenschaft, von Osprey, den Sojourn Rucksacktrolley. Tolles Teil dachte ich, erfüllt beides, sieht toll aus, kann ich gerade an den Stränden oder beim umsteigen auf Booten als Rucksack nutzen, am Flughafen hinterherziehen. Perfekt.
Realität: leer schon 4,5 Kilo. Von mir gut gefüllt 16 oder 17, später auch noch deutlich mehr.
Als Rucksack getragen, einmal, zuhause als er frisch gepackt war. Danach war es immer soooo bequem das Teil hinter mir herzuziehen. Und dabei war es leider auch oft so das es bei unebenen Boden umgekippt ist und mir jedes Mal das Handgelenk verdreht hat.
Ingesamt mit der Hit!

Viel Gerede, was ist es nun?
Ein neuer Rucksacktrolley von CabinMax

Er hat nicht unbedingt die besten Bewertungen bei Amazon, aber was für mich ausschlaggebend war
– leer nur 1,8 Kilo!
– mit um die 40€ ein absolutes Schnäppchen
– aufzuklappen wie ein Koffer
– erweiterbar mit Reisverschluss da man ja doch ab und zu mal was kauft
– Handgepäcksmaße
– hinterher ziehbar und als Rucksack zu nutzen!

Das ich bei dem Preis keine Mega-Super Qualität erwarten darf ist mir klar, aber bei 4 Wochen wird es schon irgendwie gehen selbst wenn ich irgendwelche Ärgernisse feststelle. Zum allergrößten Not muss eben unterwegs was anderes her. Aber erstmal probiere ich es. Mir gefällt das Teil und es macht auch einen ganz stabilen Eindruck.

Miss Worldrounderin

Ich eine Bloggerin, eigentlich garnicht meine Welt. Aber so können Familie und Freunde ein wenig mitreisen und irgendwie finde ich gerade wirklich Spaß daran.


Mein Name ist Andrea, ich bin 35 Jahre alt und mich hat die Reiselust recht spät gepackt. Klar bin ich früher auch immer sehr gerne mit meinen Eltern in den Urlaub gefahren, aber bis 2008 bin ich noch nie geflogen.
Seit meinem ersten Flug (der war damals alleine nach Bangkok, war das ein Bauchkribbeln!!!!) bin ich über 100x geflogen und liebe es sehr.
Beruflich (ich bin Physiotherapeutin) komme ich leider nicht zum reisen, habe tatsächlich schon ein paarmal überlegt nach einem anderen Job ausschau zu halten der mit Reisen zutun hat. Aber ich bin auch mit Herz und Seele Physio. Also mindestens 2x im Jahr in die weite Welt hinaus.

Ein kleine Weltreise

Viele Jahre schon bin ich am reisen, durch die Praxis und Hunde meist nur 2 max drei Wochen. Nun habe ich das große Glück mal gute 4 Wochen unterwegs sein zu dürfen und plane einmal um die Erde zu reisen in dieser Zeit.

4 Wochen klingt für viele nach viel zu wenig Zeit, natürlich wären 4 Monate viel toller, aber ich bin schon sehr glücklich damit.

Meine Lieblingsreiseseite Urlaubspiraten hatten vor ein paar Wochen die Idee mit LA, Hawaii, Japan.
Die Richtung finde ich schonmal toll, ein Wunsch seit langem ist Las Vegas und Hawaii.
Von Hawaii gibt es recht günstige Direktflüge nach Osaka. Osaka reizt mich jetzt nicht so sehr, aber von dort kommt man mit dem Shinkansen, dem schnellsten Zug der Welt nach Tokio fahren. Für viele Japaner ist es ein Erlebnis mit dem Zug zu fahren, so freue ich mich auch sehr darauf.
Tokio, erster Gedanke ist Sushi. Ich liebe liebe liebe Sushi und bin so gespannt auf die Sushi-Bars dort. Beim groben schauen nach Hotels bin ich bald vom Hocker gefallen was die Hotelpreise angeht. Ich glaube ich werde mir da was einfallen lassen müssen.
Weiter hab ich noch keine genau Planung, Vietnam und Thailand wären toll, alleine wegen dem leckeren Essen dort und um noch ein wenig an schönen Stränden zu relaxen.